Western Union Money Transfer® Geschäftsbedingungen für den Onlinedienst

Geschäftsbedingungen für den Onlinedienst

DIESE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN SIND GÜLTIG FÜR UND REGELN IHREN ZUGRIFF AUF DIE BZW. IHRE NUTZUNG DER WESTERN UNION-ONLINE-WEBSITE UND DER AUF DER WESTERN UNION-ONLINE WEBSITE VERFÜGBAREN DIENSTE.

ES IST WICHTIG, DASS SIE UNSERE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DURCHGELESEN UND VERSTANDEN HABEN, BEVOR SIE SICH MIT IHNEN EINVERSTANDEN ERKLÄREN. SIE ENTHALTEN EINSCHRÄNKUNGEN UNSERER VERPFLICHTUNGEN IHNEN GEGENÜBER SOWIE EINSCHRÄNKUNGEN UND AUSSCHLÜSSE UNSERER HAFTUNG IHNEN GEGENÜBER FÜR VERLUSTE, DIE IHNEN DURCH DIE NUTZUNG UNSERER DIENSTE ENTSTEHEN. DIE ENTSPRECHENDEN BESTIMMUNGEN SIND DURCH FETTSCHRIFT HERVORGEHOBEN.

In unseren Geschäftsbedingungen werden folgende Begriffe verwendet:

(a) „Bankkarte“ bezieht sich auf eine Visa®- oder MasterCard®-Kreditkarte bzw. Debitkarte, die von einer Bank oder Bausparkasse in Deutschland ausgestellt wurde;
(b) „Kartenaussteller“ bezieht sich auf den Aussteller und Eigentümer einer Bankkarte;
(c) „Verbotener Zweck“ bezieht sich auf jeden unrechtmäßigen Zweck, auf die Tätigung oder den Empfang von Zahlungen für Glückspieldienste, Jetons oder Glückspieldarlehen, auf die Tätigung einer Zahlung an Sie selbst als Empfänger, um Ihre Bonität nachzuweisen (BETRUGSRISIKO) oder den Versand bzw. Empfang von Zahlungen im Auftrag einer anderen Person;
(d) „Empfänger“ bezieht sich auf die Person, die als Begünstigter eines Geldtransfers angegeben wurde (unabhängig davon, ob dieser Transfer von einem Auftraggeber über den Western Union-Onlinedienst oder von einer Person über einen anderen Western Union-Geldtransferdienst veranlasst wurde);
(e) „Auftraggeber“ bezieht sich auf die Person, die die Durchführung eines Geldtransfers über den Western Union-Onlinedienst veranlasst hat;
(f) „Transaktion“ bezieht sich auf jeden Geldtransfer, den Sie über den Western Union-Onlinedienst veranlassen, sowie jede anderweitige Nutzung des Western Union-Onlinedienstes;
(g) „Western Union“, „wir“, „unser(e)“ oder „uns“ bezieht sich auf die Western Union International Bank GmbH und die Western Union International Limited; bei Bezugnahmen auf „Fahrlässigkeit oder Arglist unsererseits“ sind zudem verbundene Unternehmen oder Vertriebspartner der WUIB eingeschlossen, wenn diese Aufgaben übernehmen, die andernfalls von der WUIB zur Bereitstellung des Western Union-Onlinedienstes durchgeführt werden müssten; die Bestimmungen in Ziffer 15 (mit Ausnahme von Ziffer 9.7) sowie die Bezugnahmen auf „Fahrlässigkeit oder Arglist unsererseits“ gelten zudem auch für verbundene Unternehmen oder Vertriebspartner der WUIB und der Western Union International Limited, soweit diese Aufgaben übernehmen, die andernfalls von der WUIB und der Western Union International Limited zur Bereitstellung des Western Union-Onlinedienstes durchgeführt werden müssten;
(h) „Western Union Online Service“ bezieht sich auf alle Dienste, die von uns über die Western Union-Onlinesite bereitgestellt werden;
(i) „Western Union-Onlinesite“ oder „Site“ bezieht sich auf die von uns betriebene Website zur Bereitstellung von Online-Geldtransferdiensten und die dazugehörigen Informationsquellen; und
(j) „Sie“ oder „Ihr(e)“ bezieht sich auf jede Person, die als Auftraggeber die Western Union-Onlinesite oder den Western Union Onlinedienst nutzt.

1. ÜBER DEN DIENST

1.1 Der Western Union Onlinedienst wird von der Western Union International Bank GmbH („WUIB“) in Verbindung mit der Western Union International Limited angeboten. Die WUIB ist ein innerhalb des Vertriebspartnernetzwerkes von Western Union tätiger Vertriebspartner mit Sitz in Solmsstraße 18, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen unter Firmenbuchnummer 256184t beim Handelsgericht Wien sowie unter der Datenverarbeitungsnummer 2111221 beim österreichischen Datenverarbeitungsregister. Die Western Union International Limited ist eine irische Gesellschaft (Gesellschaftsnummer: 372428) mit Sitz in Richview Office Park, Unit 9, Clonskeagh, Dublin 14, Irland. Kunden können sich unter der nachfolgend aufgeführten Nummer über die Anschriften und Öffnungszeiten von Vertriebspartner- und Repräsentantenstandorten erkundigen. Die WUIB kann darüber hinaus über die in Ziffer 5 aufgeführten kostenlosen Rufnummern kontaktiert werden.
1.2 Die WUIB unterliegt der Aufsicht durch die Österreichische Finanzmarktaufsicht (FMA), die als „Regulierungsbehörde für das Finanzwesen“ fungiert und unter der Anschrift Otto-Wagner-Platz 5, 1090 Wien, Tel. +43-1 249 59 – 0 ansässig ist. Weitere Informationen über die Regulierungsbehörde für das Finanzwesen finden Sie unter www.fma.gv.at.
1.3 Die deutsche Niederlassung der WUIB hat ihren Sitz in Solmsstraße 18, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland. Die WUIB nutzt ihrerseits das weltweite Netzwerk der bevollmächtigten Vertriebspartner und Repräsentanten der Western Union Financial Services, Inc. Die Western Union Financial Services, Inc. ist eine im US-Bundesstaat Colorado ansässige Gesellschaft mit Hauptsitz in 12510 East Belford Avenue, Englewood, CO 80112.
1.4 Western Union bietet im In- und Ausland Geldtransferdienste an. Um den Western Union Onlinedienst zum Geldversand nutzen zu können, müssen Sie volljährig (18 Jahre oder älter) sein. Jeder Geldtransfer erhält zu Identifizierungszwecken eine Geldtransferkontrollnummer, die sog. Money Transfer Control Number oder MTCN. Die Geldtransfers werden in der Regel in bar ausgezahlt. Einige Vertriebspartner können unter Umständen Alternativen anbieten bzw. der Empfänger kann eine andere Auszahlungsform wählen, wie z.B. Zahlung auf ein Konto oder ein Mobiltelefon. Der Auftraggeber ermächtigt Western Union, dem Wunsch des Empfängers nachzukommen, auch wenn die Auszahlungsform von der vom Auftraggeber angegebenen Art abweicht.
1.5 Durch Ausfüllen des zum Geldversand erforderlichen Auftragsformulars, die Bereitstellung des zu überweisenden Geldbetrags, die Angabe der erforderlichen Informationen und die Annahme der Geschäftsbedingungen erteilt der Auftraggeber seine Zustimmung zur Ausführung des Geldtransfers. Der Auftraggeber hat den Empfänger über den Geldtransfer zu informieren.
1.6 Bei regulären Geldtransfers stehen dem Empfänger die Geldbeträge in der Regel innerhalb weniger Minuten zur Abholung bereit, wobei der Öffnungszeiten des entsprechenden auszahlenden Standortes zu beachten sind. Sofern der „Next Day“- oder „2 Day“-Service zur Verfügung steht, stehen dem Empfänger die Geldbeträge innerhalb von 24 bzw. 48 Stunden ab dem Zeitpunkt des Geldversandes zur Abholung bereit. Vorbehaltlich rechtlicher oder aufsichtsrechtlicher Bestimmungen erfolgen kontenbezogene Überweisungen in der Regel innerhalb von 3 Werktagen, wobei Überweisungen an sog. Mobile Wallets oft schon innerhalb weniger Minuten zur Verfügung stehen. In bestimmten Ländern kann es zu Verzögerungen oder sonstigen Einschränkungen kommen. Für weitere Informationen nutzen Sie bitte die in diesen Geschäftsbedingungen angegebene kostenlose Rufnummer.
1.7 Um die Überweisung in bar in Empfang nehmen zu können, muss der Empfänger sich ausweisen können und sämtliche von Western Union geforderten Informationen hinsichtlich des Geldtransfers bereitstellen, einschließlich des Namens des Auftraggebers, des Landes, von dem aus der Transfer erfolgt, des Namens des Empfängers, des ungefähren Betrags sowie alle sonstigen Bedingungen und Erfordernisse des Western Union-Vertriebspartnerstandortes erfüllen wie z. B. Angabe der Geldtransferkontrollnummer (MTCN), die in einigen Ländern zur Entgegennahme des Geldbetrags zwingend erforderlich ist. Die Auszahlung erfolgt an die Person, die Western Union oder der Vertriebspartner von Western Union nach Überprüfung der Ausweispapiere als den rechtmäßigen Empfänger erachten. Die Auszahlung kann auch dann erfolgen, wenn das von dem Empfänger ausgefüllte Formular Fehler enthält. Weder Western Union noch seine Vertriebspartner vergleichen das Auftragsformular mit dem Empfangsformular, um die Anschrift des Empfängers zu überprüfen. An einigen Standorten kann der Empfänger aufgefordert werden, weitere Identifizierungsnachweise vorzulegen, eine Testfrage zu beantworten oder beides zu tun, um den Geldbetrag zu erhalten. Testfragen stellen kein zusätzliches Sicherheitsmerkmal dar und können nicht dazu verwendet werden, um die Auszahlung einer Transaktion zu terminieren oder zu verzögern. In bestimmten Ländern sind Testfragen nicht zulässig.
1.8 Geldtransfer-Anbietern ist es laut anwendbarem Recht untersagt, Geschäfte mit bestimmten Personen oder Ländern zu betreiben. Western Union ist daher verpflichtet, sämtliche Transaktionen mit den Namenslisten abzugleichen, die von den Regierungsbehörden der Länder bzw. Hoheitsgebiete, in denen Western Union tätig ist, bereitgestellt werden, einschließlich des Office of Foreign Assets Control (OFAC) des U.S.-Finanzministeriums und der Europäischen Union. Liegt ein potenzieller Treffer vor, überprüft Western Union die Transaktion, um festzustellen, ob die in der Transaktion involvierte Person tatsächlich mit der auf der Liste genannten Person übereinstimmt. Gelegentlich müssen die Kunden zusätzliche Ausweisdokumente und weitere Informationen vorlegen, was zu einer Verzögerung der Transaktion führen kann. Es handelt sich hierbei um eine gesetzliche Auflage für sämtliche Transaktionen, die von Western Union durchgeführt werden (einschließlich von Transfers, die in Ländern außerhalb der USA abgewickelt werden).
1.9 Überweisungsgebühren: Wenn Sie eine Transaktion über die Western Union Onlinesite abwickeln, stehen Ihnen schriftliche Informationen zu den Gebühren, die Western Union dem Auftraggeber für einen Geldtransfer berechnet, zur Verfügung; diese Informationen werden dem Auftraggeber vor Durchführung des Zahlungsauftrags zur Kenntnis gebracht. Soweit das anwendbare Recht des Empfängerlandes nichts etwas Anderslautendes vorsieht, tragen Sie als Auftraggeber alle Gebühren für den Geldtransfer. In bestimmten Fällen können auf Geldtransferzahlungen örtliche Steuern und Servicegebühren erhoben werden. Beim kontenbasierten Geldtransfer können für den Empfänger zusätzliche Gebühren entstehen, wenn er Geldmittel des Auftraggebers über ein Mobiltelefon oder auf ein Konto überwiesen bekommt. Geldtransfers sollten auf ein auf die (im Land des Empfängers geltende) Landeswährung lautendes Konto erfolgen, da es ansonsten möglich ist, dass das empfangende Geldinstitut die Geldmittel zu seinen eigenen Wechselkursen umrechnet oder die Transaktion ablehnt. Die Regeln für das Konto sind in dem Vertrag zwischen dem Empfänger und seinem Mobilfunkanbieter bzw. seinem mWallet- oder sonstigen Kontoanbieter enthalten; dort sind auch die einschlägigen Rechte, Haftung, Gebühren, die Verfügbarkeit von Geldbeträgen und etwaige Kontobeschränkungen festgelegt. Im Falle von Widersprüchen zwischen der Kontonummer (einschließlich der Mobiltelefonnummer bei Mobilfunk-Konten) und dem Namen des Empfängers wird der entsprechende Geldbetrag der Kontonummer gutgeschrieben, die der Auftraggeber angegeben hat. Western Union kann unter Umständen an den im Zusammenhang mit der Nutzung eines Bankkontos entstehenden Gebühren verdienen. Western Union haftet dem Auftraggeber bzw. dem Kontoinhaber nicht für Gebühren, Wechselkurse für die Umrechnung in eine Nicht-Landeswährung sowie Handlungen oder Unterlassungen von Finanzdienstleistern im Zielland oder zwischengeschalteten Finanzdienstleistern.
1.10 Fremdwährung:

(a)
Auszahlungen im Rahmen von Geldtransfers erfolgen in der Regel in der Währung des Ziellandes (in einigen Ländern ist die Auszahlung nur in einer Alternativwährung möglich). Die Umrechnung sämtlicher Währungen erfolgt zu dem jeweils bei Western Union gültigen Wechselkurs. Western Union berechnet seinen Wechselkurs ausgehend von den für marktüblichen öffentlich bekanntgegebenen Interbankenkurse zuzüglich einer Marge. Die Mehrheit der Wechselkurse wird mehrmals täglich in Übereinstimmung mit den entsprechenden Schlusskursen der Finanzmärkte in aller Welt angepasst.

(b) Die Währung wird zum Zeitpunkt des Transfers umgerechnet, und der Empfänger erhält den auf diesem Formular angegebenen Fremdwährungsbetrag. Allerdings ist es gemäß örtlichen Bestimmungen in einigen wenigen Ländern erforderlich, dass die Geldtransfers erst bei der Auszahlung umgerechnet werden. Bei Sendungen in eines dieser Länder handelt es sich bei dem oben erwähnten Wechselkurs lediglich um einen geschätzten Betrag, und der tatsächliche Wechselkurs wird im Zeitpunkt der Auszahlung festgelegt. Western Union-Vertriebspartner können den Empfängern anbieten, den Geldbetrag in einer anderen als der vom Auftraggeber angegebenen Währung zu erhalten. In einem solchen Fall können durch die Umrechnung des Geldbetrags des Auftraggebers in die von dem Empfänger gewünschte Währung zusätzliche Beträge durch Western Union (oder seine Vertriebspartner, den Mobilfunkanbieter oder den Kontoanbieter) vereinnahmt werden. Wünscht der Auftraggeber eine Währung, die nicht die Landeswährung des Ziellandes ist, so ist diese unter Umständen nicht an allen Filialen in diesem Land oder nicht in der Stückelung verfügbar, um den überwiesenen Betrag vollständig auszuzahlen. In diesem Fall kann der auszahlende Vertriebspartner den durch den Auftraggeber überwiesenen Betrag ganz oder teilweise in der Landeswährung auszahlen. Der Wechselkurs von Western Union ist unter Umständen ungünstiger als bestimmte öffentlich bekanntgegebene marktübliche Wechselkurse für Transaktionen zwischen Banken und anderen Geldinstituten. Eine eventuelle Differenz zwischen dem Wechselkurs, der Kunden angeboten wird, und dem Wechselkurs, den Western Union erhält, wird von Western Union (und in einigen Fällen von seinen Vertriebspartnern, dem Mobilfunkanbieter oder dem Kontoanbieter) zuzüglich zur Transfergebühr einbehalten. Weitere Informationen zu Wechselkursen für bestimmte Zielländer sind unter der oben angegebenen kostenlosen Rufnummer oder auf unserer Website erhältlich.

1.11 SMS - Western Union kann in einigen Ländern eine kostenfreie Benachrichtigung per SMS anbieten, wenn der Empfänger das Geld abgeholt hat (für den Auftraggeber) oder wenn Gelder zur Abholung bereitstehen (für den Empfänger). Der Auftraggeber bzw. der Empfänger trägt die hierfür von seinem Dienstanbieter in Rechnung gestellten Gebühren. Western Union ist nicht verantwortlich für eventuelle Gebühren im Zusammenhang mit SMS-Nachrichten. Soweit gesetzlich zulässig, wird die SMS an die bei der Durchführung der Transaktion angegebene Mobiltelefonnummer des Auftraggebers bzw. des Empfängers gesandt. Western Union sendet SMS-Nachrichten an eine Schnittstelle zur Weiterleitung. Allerdings unterliegt die Weiterleitung der Verantwortung Dritter und kann nicht gewährleistet werden. Western Union übernimmt keine Verantwortung für technische Störungen außerhalb der eigenen Systeme.

2. UNSERE VERANTWORTUNG IHNEN GEGENÜBER

2.1 Unsere Vereinbarung mit Ihnen besteht darin, dass wir bei der Bereitstellung des Western Union-Onlinedienstes angemessene Sorgfalt walten lassen. In diesem Sinne erklären wir uns bereit, Ihnen die Geldtransferdienste einschließlich der jeweils verfügbaren damit verbundenen Informationsmöglichkeiten, die von Zeit zu Zeit auf die Western Union-Onlinesite eingestellt werden, zur Verfügung zu stellen.
2.2 Im Allgemeinen verlassen wir uns ohne weitere Prüfung auf die Nachrichten, die über die Western Union-Onlinesite übermittelt werden und bei uns eintreffen, es sei denn, wir werden darüber in Kenntnis gesetzt, dass eine Nachricht fehlerhaft, unautorisiert oder gefälscht ist.
2.3 Wir übernehmen Ihnen gegenüber keinerlei Verantwortung für:

(a)
die Waren oder Dienstleistungen, die Sie über den Western Union-Onlinedienst bezahlen. Wir empfehlen Ihnen dringend, unseren Dienst nicht zur Bezahlung von Waren zu verwenden, die Sie von einem Ihnen unbekannten Online-Verkäufer erworben haben;

(b) Fehlfunktionen bei Kommunikationseinrichtungen, die Auswirkungen auf die Genauigkeit oder Pünktlichkeit der Nachrichten haben können, die Sie an uns senden, soweit vernünftigerweise davon auszugehen ist, dass diese Fehlfunktionen nicht in unserem Einflussbereich stehen;

(c) Datenverlust oder Verzögerungen bei der Übertragung von Nachrichten, die durch die Nutzung eines Internetdienst-Anbieters oder die Verwendung eines Browsers oder sonstiger Software verursacht wurden, auf die wir keinen Einfluss haben;

(d) die Ihnen von Ihrem Kartenaussteller bereitgestellten Dienste;

(e) Viren, die von Dritten stammen;

(f) Fehler auf der Site oder im Zusammenhang mit dem Western Union-Onlinedienst aufgrund unvollständiger oder falscher Informationen, die uns durch Sie oder Dritte bereitgestellt wurden;

(g) unautorisiertes Verwenden oder Abfangen von Nachrichten oder Informationen vor deren Eintreffen auf der Site; oder

(h) unautorisierte Nutzung von oder unautorisierter Zugriff auf von uns verwaltete Daten, die mit Ihnen oder Ihren Transaktionen in Zusammenhang stehen (es sei denn, die Nutzung oder der Zugriff erfolgt aufgrund fahrlässigen oder arglistigen Verhaltens unsererseits oder aufgrund einer Nichteinhaltung der Gesetze zum Schutz Ihrer Daten durch uns);

das zwischen uns bestehende Vertragsverhältnis gilt nicht zu Gunsten des Empfängers und der Empfänger ist nicht eigenständig berechtigt, Zahlung zu verlangen.

2.4 Wir sind Ihnen gegenüber nicht verpflichtet, einen Geldtransfer oder eine andere Transaktion im Rahmen des Western Union-Onlinedienstes zu veranlassen oder durchzuführen, wenn:

(a)
wir nicht in der Lage sind, einen ausreichenden Nachweis Ihrer Identität einzuholen;

(b) wir Grund zur Annahme haben, dass die Transaktionsnachricht fehlerhaft, unautorisiert oder gefälscht ist;

(c) Sie uns falsche oder unvollständige Informationen geben oder Ihre Transaktionsnachricht nicht früh genug bei uns eintrifft, um die rechtzeitige Durchführung der gewünschten Transaktion zu gewährleisten; oder

(d) Ihr Kartenaussteller Ihnen keine Autorisierung zur Verwendung Ihrer Bankkarte für die Bezahlung der Transaktion und unserer dafür anfallenden Gebühren erteilt;

wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch eine Nichtauszahlung oder verspätete Auszahlung eines Geldtransfers an einen Empfänger oder durch die nicht erfolgte Durchführung einer Transaktion im Rahmen des Western Union-Onlinedienstes aufgrund einer der oben genannten Ursachen entstanden sind.
2.5 Wir sind berechtigt, Ihnen die Nutzung des Western Union-Onlinedienstes (teilweise oder zur Gänze) zu verweigern, wenn die Gewährung dieser Nutzung einen Verstoß gegen ein anwendbares Gesetz, einen Gerichtsbeschluss oder eine Bestimmung einer Aufsichts- oder Regierungsbehörde oder eines sonstigen Organs, dessen Zuständigkeit wir unterliegen, darstellen kann, oder wenn wir einen solchen Schritt aus anderen Gründen für notwendig erachten, um unsere eigenen Interessen zu schützen. Wenn wir Ihnen die Nutzung des Western Union- Onlinedienstes (teilweise oder zur Gänze) aus einem der oben genannten Gründe verweigern, werden wir Sie darüber nach Möglichkeit in Kenntnis setzen und auch begründen, warum wir dies getan haben, es sei denn, dies ist uns aus rechtlichen Gründen nicht gestattet.

2.6 Wir sind berechtigt, den Betrieb der Western Union-Onlinesite oder des Western Union-Onlinedienstes teilweise oder vollständig zu sperren, wenn wir dies aufgrund von Umständen, die sich unserem Einfluss entziehen, nach eigenem Ermessen für angebracht halten. Wenn die durch die Western Union-Onlinesite oder den Western Union-Onlinedienst bereitgestellten Dienste aus irgendeinem Grund unterbrochen werden sollten (ob durch uns, einen Drittanbieter oder auf andere Weise), verpflichten wir uns, angemessene Maßnahmen zu treffen, um die Dauer der Unterbrechung so kurz wie möglich zu halten. Wenn wir dieser Verpflichtung nachkommen, haften wir Ihnen gegenüber nicht für Verluste oder Schäden, die Ihnen infolge der Unterbrechung entstehen, selbst wenn diese Unterbrechung durch Fahrlässigkeit unsererseits herbeigeführt wurde. Dies gilt nicht in Fällen, in denen wir die Unterbrechung durch arglistiges Verhalten herbeigeführt haben.

2.7 Western Union behält sich das Recht vor, den Western Union Onlinedienst ohne Vorankündigung gemäß nachstehender Ziffer 2.9 zu ändern. Western Union und seine Vertriebspartner können die Bereitstellung des Western Union Onlinedienstes an eine Person ohne die Nennung von Gründen ablehnen, insbesondere um Betrug, Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung zu verhindern oder um geltendem Recht, einem Gerichtsbeschluss oder einer Auflage einer Aufsichts- oder Regierungsbehörde zu entsprechen.

2.8 Die Kommunikation mit Ihnen erfolgt in der Regel über das Internet und per E-Mail. Dies hat jedoch keine Auswirkung auf Ihr Recht, uns auf die in den nachstehenden Ziffern 4.1, 5, 7 und 14.1 beschriebene Art und Weise unter den in diesen Bestimmungen beschriebenen Umständen zu kontaktieren.

2.9 Wir können unsere Geschäftsbedingungen von Zeit zu Zeit ändern. Wir werden Sie über Änderungen an unseren Geschäftsbedingungen durch die Einstellung einer für die Öffentlichkeit zugänglichen Fassung der neuen Geschäftsbedingungen auf der Western Union Onlinesite in Kenntnis setzen. Wir gehen davon aus, dass Sie den geänderten Geschäftsbedingungen zustimmen und diese annehmen, sofern Sie uns nicht innerhalb von sechs Wochen nach Ihrem ersten Login auf der Site nach der erfolgten Änderung anderweitig benachrichtigen. Unsere Geschäftsbedingungen sind letztmalig im Juli 2014 geändert worden. Etwaige von uns vorgenommene Änderungen haben keinen Einfluss auf die Bedingungen, zu denen Sie die Western Union Onlinesite genutzt oder wir den Western Union Onlinedienst für Sie erbracht haben, bevor wir Sie über die erfolgte Änderung auf der Site informiert haben. Etwaige von uns vorgenommene Änderungen haben keinen Einfluss auf Ihre Kündigungsmöglichkeiten gemäß nachstehender Ziffer 14.1.

3. IHRE VERANTWORTUNG UNS GEGENÜBER

3.1 Sie erklären sich bereit, unsere Gebühren für jeden Geldtransfer oder jede sonstige Transaktion zu bezahlen, die Sie im Rahmen des Western Union-Onlinedienstes veranlassen. Klar verständliche Informationen zu unseren Gebühren können Sie über die Funktion „Preisberechnung“ erhalten, die Auskunft über die voraussichtlichen Kosten für eine Onlineüberweisung (inklusive Steuern) gibt.
3.2 Sie müssen den Hauptbetrag eines Geldtransfers sowie unsere Gebühren mit einer Bankkarte oder über Ihr Bankkonto bezahlen (sofern kontenbasierte Überweisungen möglich sind). Jedes Mal, wenn Sie den Western Union-Onlinedienst nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir berechtigt sind, Ihrem Kartenaussteller bzw. Ihrer Bank den Hauptbetrag der Überweisung und unsere Gebühren für die entsprechende Transaktion zu belasten, bevor wir den Geldtransfer bzw. die andere Transaktion durchführen. Sie werden über den genauen Betrag informiert, den wir Ihrem Kartenaussteller bzw. Ihrer Bank belasten werden, bevor Sie die Transaktion endgültig freigeben.
3.3 Sie erklären sich mit Folgendem einverstanden und bestätigen, dass:

(a)
die Angaben, die Sie bei der Registrierung machen, wahr, genau, aktuell und vollständig sind;

(b) Sie diese Angaben selbst verwalten und bei Änderung sofort aktualisieren werden, sodass diese stets wahr, genau, aktuell und vollständig sind;

(c) Sie den Western Union-Onlinedienst nicht für oder in Verbindung mit Verbotenen Zwecken nutzen werden;

(d) Sie im Rahmen des Western Union-Onlinedienstes keinen Geldtransfer oder andere Transaktionen veranlassen werden, die gegen diese Geschäftsbedingungen oder sonstige Nutzungseinschränkungen bzw. -erfordernisse verstoßen, die auf der Western Union Onlinesite ausgeführt sind;

(e) Sie selbst für die Sicherheit Ihres Passworts und Ihrer E-Mail-Kontoanmeldung gemäß nachstehender Ziffer 7 verantwortlich sind.

3.4 Sie erklären sich damit einverstanden und bestätigen, dass wir die Angaben zu Ihrer Person und zu den Diensten, die wir Ihnen bereitstellen, von Zeit zu Zeit an Aufsichts- oder Regierungsbehörden bzw. deren Organe weitergeben dürfen, wenn:
(a)
wir gesetzlich dazu verpflichtet sind und/oder

(b) wir der Ansicht sind, dass eine solche Offenlegung der Bekämpfung von Betrug, Geldwäschedelikten oder anderen kriminellen Aktivitäten dienen kann.

3.5 Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Kommunikation mit uns in der Regel über das Internet und per E-Mail erfolgt. Dies hat jedoch keine Auswirkung auf Ihr Recht, uns auf die in den nachstehenden Ziffern 4.1, 5, 7 und 14.1 beschriebene Art und Weise unter den in diesen Bestimmungen beschriebenen Umständen zu kontaktieren.

4. WIDERRUF, STORNIERUNG, RÜCKERSTATTUNG UND BEARBEITUNGSGEBÜHREN

4.1 Gemäß den Gesetzen über Onlineverträge sind Sie berechtigt, Ihre Vereinbarung mit uns nach Erklärung Ihres Einverständnisses mit unseren Geschäftsbedingungen jederzeit und ohne Begründung gemäß den Bestimmungen dieser Ziffer zu widerrufen. Dieses Widerrufsrecht gilt bis zum Ablauf von vierzehn Tagen ab dem Tag der Erklärung Ihres Einverständnisses mit unseren Geschäftsbedingungen. Sie können Ihre Vereinbarung mit uns folgendermaßen widerrufen:

(a)
durch Anruf bei uns unter 0800 181 1797 (täglich von 8:00 bis 23.00 Uhr) oder +32-(0)2 639 7107

(b)

schriftlich an die

Western Union Internet Germany

P.O. Box 78540

176 02, Athen
Griechenland oder

(c)
per E-Mail an unsere Adresse germany.customer@westernunion.de

 

 4.2 Wenn Sie von Ihrem Widerrufsrecht gemäß Ziffer 4.1 Gebrauch machen, bevor Sie einen Geldtransferauftrag an uns gesendet haben, wird Ihre Vereinbarung mit uns aufgelöst und Sie können den Western Union-Onlinedienst nicht mehr zum Senden von Geldtransferaufträgen nutzen. Wir werden Ihnen keine Gebühren für den Widerruf belasten.

 4.3 Wenn Sie von Ihrem Widerrufsrecht gemäß Ziffer 4.1 Gebrauch machen, nachdem Sie einen Geldtransferauftrag an uns gesendet haben, werden Ihnen sämtliche Zahlungen gemäß nachstehender Ziffer 4.4 rückerstattet. Wir werden jedoch keine Zahlungen rückerstatten, wenn wir die Überweisung bereits an den Empfänger ausgezahlt haben, bevor Ihr Widerruf bei uns eingelangt ist.

 4.4 Ihr Widerrufsrecht gemäß den Gesetzen über Onlineverträge gilt zusätzlich zu Ihren Widerrufsrechten als Auftraggeber. Als Auftraggeber eines Geldtransfers haben Sie folgende Rechte:

a) Western Union erstattet den Hauptbetrag des Geldtransfers und die Überweisungsgebühren auf schriftliche Anfrage des Auftraggebers, die per Brief oder E-Mail an vorstehende Anschrift zur richten ist, im Falle

i) einer Stornierung durch den Auftraggeber, wenn kein Betrug festgestellt wurde, das Geld noch nicht übermittelt und die Kreditkarte des Auftraggebers noch nicht belastet wurde;
ii) einer Stornierung durch den Auftraggeber, wenn Betrug festgestellt wurde, das Geld noch nicht übermittelt und die Kreditkarte des Auftraggebers noch nicht belastet wurde oder
iii) einer Ablehnung der Transaktion durch Western Union oder
iv) eines Änderungswunsches des Auftraggebers, bei dem Western Union jedoch verlangt, dass die Transaktion zunächst storniert werden muss, bevor die Änderung vorgenommen werden kann oder
v) wenn der überwiesene Betrag dem Empfänger nicht binnen drei Werktagen zur Verfügung steht und die Ursache hierfür außerhalb des Einflussbereichs von Western Union (oder der Vertriebspartner von Western Union) liegt, wie z.B. regulatorische Anforderungen, ungünstige Witterungsverhältnisse oder Telekommunikationsstörfälle. Die Auszahlung bestimmter Geldtransfers kann sich aufgrund der Anwendung von Gesetzen der Vereinigten Staaten oder anderer Gesetze verzögern.

b) Western Union erstattet auf schriftliche Anfrage des Auftraggebers, die per Brief oder per E-Mail an vorstehende Adresse zu richten ist, nur den Hauptbetrag eines Geldtransfers, wenn
i) der Empfänger den Transfer ablehnt oder
ii) der Auftraggeber den Transfer storniert, kein Betrug festgestellt wurde und die Kreditkarte des Auftraggebers belastet worden ist oder
iii) der Auftraggeber den Transfer storniert, Betrug festgestellt wurde, das Geld noch nicht ausgezahlt wurde und die Kreditkarte des Auftraggebers belastet worden ist oder
iv) die Auszahlung an den Empfänger nicht binnen 45 Tagen erfolgt ist. Soweit gesetzlich zulässig, kann Western Union eine Bearbeitungsgebühr auf Geldtransfers erheben, die nicht innerhalb eines Jahres nach Versand abgeholt werden.

5. KUNDENDIENST

5.1 Wenn Sie Fehler entdecken oder Probleme mit der Western Union-Onlinesite oder dem Western Union- Onlinedienst haben, können Sie uns per E-Mail unter germany.customer@westernunion.de oder per Telefon unter der kostenfreien Rufnummer 0800 181 1797 oder +32-(0)2 639 7107 kontaktieren.
5.2 Sie können sich bei Beschwerden auch an Ihre vor Ort zuständige Behörde wenden. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie unter http://ec.europa.eu/internal_market/payments/docs/framework/transposition/complaints_en.pdf

6. REGISTRIERUNG

Um den Western Union-Onlinedienst nutzen zu können, müssen Sie sich bei uns registrieren lassen. Die Registrierung unterliegt den in diesem Dokument beschriebenen Geschäftsbedingungen.

7. PASSWORT UND SICHERHEIT

Im Zuge der Registrierung wählen Sie ein Passwort und eine E-Mail-Kontoanmeldung. Die Verantwortung für die Geheimhaltung Ihres Passworts und Ihrer E-Mail-Kontoanmeldung sowie die Verantwortung uns gegenüber für alle Vorgänge, die unter Verwendung Ihres Passworts oder Ihrer E-Mail-Kontoanmeldung durchgeführt werden, liegt ausschließlich bei Ihnen. Sie erklären sich damit einverstanden, uns sofort über jede unautorisierte Verwendung Ihres Passworts oder Ihrer E-Mail-Kontoanmeldung oder über jede andere Art von Sicherheitsverletzung telefonisch unter der Nummer 0800 181 1797 zu benachrichtigen. Sobald Sie uns über die unautorisierte Verwendung Ihres Passworts oder Ihrer E-Mail-Kontoanmeldung informiert haben, werden wir sofort die erforderlichen Schritte einleiten, um jede weitere Verwendung dieser Daten zu verhindern. Durch die Einleitung dieser Schritte sind wir nicht haftbar für Verluste oder Schäden, die aus Ihrem Versäumnis entstehen, Ihrer Verpflichtung gemäß Ziffer 5 oder dieser Ziffer 7 nachzukommen. Möglicherweise haben Sie jedoch bei Ihrem Kartenaussteller Anspruch auf Rückerstattung oder Gutschrift von Geldbeträgen, wenn Ihre Bankkarte auf betrügerische Weise verwendet wurde.

8. DATENSCHUTZ

Ihre personenbezogenen Daten werden in Übereinstimmung mit dem anwendbaren Recht verarbeitet und von der Western Union International Bank GmbH verwaltet. Wir nutzen personenbezogene Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit der Nutzung unserer Produkte und Dienstleistungen mitteilen, sowie sonstige Daten, die im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen erhoben oder generiert werden. Hierunter fallen auch Daten, die aus anderen Dienstleistungen wie Geldtransfers, Rechnungsbegleichungen, Treue- oder Mitgliederprogrammen, einer früheren Nutzung unserer Dienstleistungen oder Marketingpräferenzen stammen. Diese Daten werden genutzt, um Ihnen die Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen, die von Ihnen nachgefragt wurden, für Tätigkeiten im Bereich Verwaltung, Kundenservice, Bekämpfung von Geldwäsche, Compliance und sonstige rechtliche Pflichten, um Ihre Angaben zu validieren, um unsere Kunden besser kennenzulernen, indem wir die sich in unserem Besitz befindlichen Daten analysieren und erforschen, um Betrug, Verschuldung und Diebstahl besser bekämpfen zu können, um unsere Produkte, Dienstleistungen und betrieblichen Abläufe zu verbessern sowie Ihnen in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen Werbemitteilungen per E-Mail, Telefon, Post, SMS und über sonstige einschlägige Kanäle zukommen zu lassen.

Western Union kann Daten, die aus anderen Produkten und Dienstleistungen sowie Kundenvorteils- und/oder Bonusprogrammen stammen, für die Sie sich angemeldet haben, nutzen, erheben und mit anderen Unternehmen teilen, die mit uns zusammenarbeiten. Die Daten können für jeden in diesem Abschnitt genannten Zweck genutzt werden. Wir werden die Daten anderer Personen, die Sie uns mitteilen, zu denen auch die Angaben zum Empfänger unserer Dienstleistungen gehören, aufbewahren, um die Transaktion durchzuführen. Bevor Sie uns diese Daten mitteilen, sind Sie verpflichtet, die jeweils andere Person in Kenntnis zu setzen und deren Genehmigung zur Nutzung der Daten gemäß diesem Abschnitt einzuholen. Die Übermittlung dieser Daten ist optional, jedoch erforderlich, um die Transaktion durchführen und Ihnen diese Dienstleistungen anbieten zu können. Ohne diese Daten ist Western Union nicht in der Lage, den Geldtransfer zur Verfügung zu stellen, Vorteile aus Programmen zu gewähren oder sonstige nachgefragte Dienstleistungen zu erbringen.

Wir können die sich in unserem Besitz befindlichen Daten zu den in dieser Erklärung genannten Zwecken an Parteien außerhalb des EWR, auch in den USA, weitergeben. Bei den weitergegebenen Daten handelt es sich um Daten, die Rückschlüsse auf die Person zulassen, Kontaktdaten und Daten betreffend den Geldtransfer, die Transaktionshistorie sowie sonstige Daten, die Sie uns überlassen haben. Soweit dies vernünftigerweise erforderlich ist, können wir diese Daten auch an andere Unternehmen übermitteln, die uns dabei helfen, unserer Geschäftstätigkeit nachzugehen, um den Geldtransfer durchzuführen oder zu unterstützen, um in der Zukunft Dienstleistungen zu erbringen oder aus anderen in diesem Abschnitt genannten Gründen. Wir können die Daten, die Sie uns überlassen, mit Daten anderer Unternehmen oder natürlicher Personen verknüpfen; hierunter fallen auch Daten, die zur Validierung der von Ihnen übermittelten Daten erforderlich sind. Western Union und die mit uns verbundenen Gesellschaften dürfen Ihre personenbezogenen Daten einschließlich Ihres Namens, Ihrer Kundenidentifikationsnummer, Anschrift, Transaktionsmuster und Bankverbindung offenlegen, (i) soweit wir aufgrund in- oder ausländischer Gesetze oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet werden oder (ii) gegenüber Strafverfolgungsbehörden oder sonstigen Regierungsvertretern (auch in diesem Land, den Vereinigten Staaten oder anderswo) zum Zwecke der Aufdeckung, Ermittlung, Verfolgung und Verhinderung von Straftaten einschließlich Geldwäsche und damit im Zusammenhang stehender krimineller Handlungen; die jeweiligen Empfänger dürfen die Daten zu diesen und sonstigen damit verbundenen Zwecken offenlegen.

Auf die sich in unserem Besitz befindlichen Daten können Western Union und die mit uns verbundenen Gesellschaften, zu denen u.a. Western Union Payment Services Ireland Ltd, Western Union International Bank GmbH, Western Union International Limited und Western Union Financial Services, Inc. gehören, zu einem der in diesem Abschnitt genannten Zwecke oder zu einem anderen Zweck, dem Sie zugestimmt haben, zugreifen. Sie haben das Recht, Ihre Daten einzusehen und von uns den Erhalt einer Kopie zu verlangen. Dafür können wir eine geringe Gebühr in Rechnung stellen. Sie können ebenfalls Daten, die unvollständig, unzutreffend oder veraltet sind, korrigieren, löschen oder unsere Nutzung an diesen Daten einschränken. Ebenfalls können Sie bei Vorliegen berechtigter Gründe jederzeit der Nutzung Ihrer Daten widersprechen, soweit eine Verarbeitung nicht erforderlich ist, um die Dienstleistung abzuschließen oder eine Nutzung gesetzlich oder regulatorisch erforderlich ist. Soweit Sie diese Rechte wahrnehmen wollen oder keine kommerziellen Informationen mehr von Western Union erhalten wollen, setzen Sie sich bitte unter der Telefonnummer 0800 181 1797 (7 Tage in der Woche von 8:00 Uhr bis 23:00 Uhr besetzt) oder über unsere Website www.westernunion.de mit uns in Verbindung.

9. HAFTUNG

9.1 Wir werden Ihnen den Nutzen, den wir aus einer Verletzung unserer Vereinbarung mit Ihnen oder aus einer anderen Rechtsverletzung ziehen, rückerstatten (dies bedeutet beispielsweise, dass Sie beim Scheitern einer Geldüberweisung unter diesen Umständen den Überweisungsbetrag und die Servicegebühren rückerstattet bekommen).
9.2 Wenn sich ein Geldtransfer verzögert oder nicht ausgeführt werden kann, haben Sie unter Umständen Anspruch auf Rückerstattung oder Entschädigung gemäß den Gesetzen über die Erbringung von internationalen Geldtransferleistungen. Wir würden uns freuen, Sie über Ihre Rechte hinsichtlich Rückerstattung oder Entschädigung zu informieren, wenn Sie uns unter der in vorstehender Ziffer 5 genannten kostenlosen Rufnummer kontaktieren.
9.3 Wenn Ihnen oder einem Empfänger (der nicht bei uns registriert ist) Verluste entstehen, die nicht vom Recht auf Erhalt einer Zahlung gemäß den in Ziffer 9.2 genannten Gesetzen abgedeckt sind, beschränkt sich unsere Haftung auf den höheren der nachfolgenden genannten Beträge: (a) die Servicegebühr oder (b) € 500, soweit durch uns nicht schriftlich etwas Anderslautendes vereinbart wurde. Die Haftungsobergrenze gilt nur für Ansprüche aus Verlusten, die mit einer einzelnen konkreten Transaktion oder mit mehreren miteinander verbundenen Transaktionen zusammenhängen oder (sofern der Verlust nicht durch eine oder mehrere Transaktionen verursacht wurde) für eine einzelne Handlung, Unterlassung oder ein einzelnes Ereignis oder mehrere miteinander verbundene Handlungen, Unterlassungen oder Ereignisse. Das heißt zum Beispiel, dass Sie für den Fall, dass Sie bei zwei voneinander unabhängigen Transaktionen Verluste erleiden, weil wir unsere Leistung nicht vereinbarungsgemäß erbracht haben, einen Anspruch von bis zu € 1000 geltend machen können. Wir übernehmen keine Haftung für Leistungsstörungen unsererseits, welche aus Umständen resultieren, von denen vernünftigerweise angenommen werden kann, dass sie nicht innerhalb unseres Einflussbereiches liegen.
9.4 Jeder Anspruch auf Entschädigung, den Sie und/oder ein Empfänger (der nicht bei uns registriert ist) geltend machen, muss durch entsprechende rechtserhebliche Dokumente belegt werden.
9.5 Keine in dieser Ziffer 9 enthaltene Bestimmung führt dazu, dass (a) unsere Haftung für Tod oder Personenschäden aufgrund von Fahrlässigkeit oder Fehlverhalten ausgeschlossen oder eingeschränkt wird oder (b) unsere Haftung aufgrund von Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder Arglist ausgeschlossen wird.
9.6 Sofern Sie Geld an einen Empfänger überweisen, der nicht bei uns registriert ist, stimmen Sie den Bestimmungen dieser Ziffer 9 nicht nur im Hinblick auf sich selbst, sondern auch im Namen des Empfängers zu.
9.7 Ihre Geschäftsbeziehung besteht ausschließlich gegenüber der WUIB und der Western Union International Limited. Sie erklären Ihre Zustimmung dazu, dass kein verbundenes Unternehmen und kein Vertriebspartner der WUIB oder der Western Union International Limited Ihnen bei der Leistungserbringung, die andernfalls im Rahmen der mit Ihnen getroffenen Vereinbarung durch die WUIB oder die Western Union International Limited zu erbringen gewesen wäre, eine Sorgfaltspflicht schuldet.

10. GEISTIGES EIGENTUM

Die Western Union-Onlinesite und der Western Union-Onlinedienst, der Inhalt und das gesamte damit verbundene bzw. darin enthaltene geistige Eigentum (einschließlich, ohne darauf beschränkt zu sein, von Urheberrechten, Patenten, Datenbankrechten, Warenzeichen und Servicemarken) sind Eigentum von uns, unseren verbundenen Unternehmen oder von Dritten. Alle Rechte und Rechtstitel an sowie sämtlicher Nutzen aus der Western Union-Onlinesite und dem Western Union-Onlinedienst bleiben unser Eigentum und/oder das Eigentum Dritter. Die Western Union-Onlinesite und der Western Union-Onlinedienst dürfen nur zu den Zwecken verwendet werden, die durch diese Geschäftsbedingungen gestattet werden oder auf der Site beschrieben sind. Sie sind ausschließlich zum Anzeigen und Speichern einer Kopie der Seiten der Western Union-Onlinesite für Ihren persönlichen Gebrauch berechtigt. Ohne unsere ausdrückliche schriftliche Genehmigung sind Sie nicht berechtigt, die Western Union-Onlinesite, den Western Union-Onlinedienst oder Teile daraus zu vervielfältigen, zu veröffentlichen oder zu verändern, Ableitungen daraus zu erstellen, sich an deren Übertragung oder Verkauf zu beteiligen, oder in das World Wide Web einzustellen oder auf andere Weise die Western Union Onlinesite oder den Western Union Onlinedienst zur Gänze oder zum Teil zur öffentlichen kommerziellen Nutzung zu vertreiben oder zu verwerten. Sie sind nicht berechtigt: (a) einen Robot, Spider, Scraper oder ein anderes automatisiertes Programm für den Zugriff auf die Western Union-Onlinesite oder den Western Union-Onlinedienst zu verwenden; und/oder (b) Hinweise zu Urheberrechten und Warenzeichen sowie andere eigentumsbezogene Angaben zu entfernen oder zu verändern, die auf der Western Union-Site (oder gedruckten Seiten der Site) angezeigt werden. Der Name Western Union und alle anderen Namen sowie Eigentumsbezeichnungen der Produkte und/oder Dienste von Western Union, die auf der Western Union-Onlinesite genannt werden, sind unsere ausschließlichen Marken oder die ausschließlichen Marken Dritter. Andere Produkt-, Dienstleistungs- oder Firmennamen, die auf der Site erwähnt werden, sind möglicherweise Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer.

11. LINKS ZU ANDEREN WEBSITES

Die Western Union-Onlinesite kann Links und Verweise zu anderen Internetsites und Quellen im World Wide Web ("Verlinkte Sites") enthalten. Links zu einer Verlinkten Site bedeuten weder, dass wir die Quellen Dritter oder ihre Inhalte bestätigen, noch dass wir in irgendeiner Beziehung zu diesen stehen. Aus den Links darf zudem nicht geschlossen werden, dass wir in Partnerschaft oder rechtlicher Verbindung mit Dritten stehen oder gesetzlich berechtigt sind, ein Warenzeichen, einen Markennamen, ein Logo oder ein Urheberrechtssymbol zu verwenden, das in einem Link angezeigt wird oder auf das über einen Link zugegriffen werden kann, oder dass die Verlinkten Sites berechtigt sind, ein Warenzeichen, einen Markennamen, ein Logo oder ein Urheberrechtssymbol von Western Union zu verwenden. Mit Anliegen betreffend derartige Verlinkte Sites wenden Sie sich bitte direkt an den Administrator oder Webmaster der jeweiligen Verlinkten Site. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Zuverlässigkeit von Verlinkten Sites und lehnen ausdrücklich jede Verantwortung für alle Ratschläge, Stellungnahmen, Aussagen oder anderen Informationen ab, die auf diesen Verlinkten Sites angezeigt oder über diese in Umlauf gebracht werden. bestätigen hiermit, dass Sie auf eigenes Risiko handeln, wenn Sie den Stellungnahmen, Ratschlägen oder Informationen vertrauen, die auf Verlinkten Sites angezeigt werden oder über diese zugänglich sind.

12. GESAMTE VEREINBARUNG

Diese Geschäftsbedingungen stellen gemeinsam mit allen sonstigen durch Bezugnahme darin aufgenommenen Sachverhalten die gesamte Vereinbarung und Übereinkunft zwischen Ihnen und uns dar und treten an die Stelle von und ersetzen sämtliche zu einem früheren Zeitpunkt erfolgte Vereinbarungen und Übereinkünfte.

13. ÜBERTRAGUNG

Wir sind berechtigt, unsere Rechte und/oder Verpflichtungen aus unserer Vereinbarung mit Ihnen vollständig oder teilweise jederzeit ohne Ihre Zustimmung an ein verbundenes Unternehmen oder einen Dritten zu übertragen oder abzutreten, sofern eine derartige Übertragung nicht Ihre Rechte und/oder Rechtsmittel einschränkt oder Ihre Verpflichtungen und/oder Verbindlichkeiten aus der mit uns getroffenen Vereinbarung erhöht. Sie sind nicht berechtigt, Ihre Rechte und/oder Verpflichtungen aus Ihrer Vereinbarung mit uns ohne unsere vorherige schriftliche Genehmigung zu übertragen.

14. BEENDIGUNG UND SPERRE

14.1 Sowohl Sie als auch wir sind berechtigt, die Vereinbarung zwischen uns mit einer mindestens eintägigen Kündigungsfrist zu beenden, wobei jedoch gilt, dass etwaige noch nicht abgeschlossene Transaktionen bis zu ihrem Abschluss weiterhin diesen Geschäftsbedingungen unterliegen. Sie können uns Ihre Kündigung auf einem der in vorstehender Ziffer 4.1 beschriebenen Wege zukommen lassen.
14.2 Bei Eintritt eines Ereignisses, das Auswirkungen auf die zwischen uns geltende Vereinbarung hat, haben Sie uns sofort zu benachrichtigen.
14.3 Wir sind berechtigt, mit sofortiger Wirkung und ohne vorherige Ankündigung unsere Vereinbarung mit Ihnen zu beenden und/oder den Western Union-Onlinedienst (vollständig oder teilweise) für Sie zu sperren, wenn:

(a) eines der in Ziffer 14.2 genannten Ereignisse eintritt, wozu auch unzureichende Finanzmittel Ihrerseits gehören;
(b) Sie gegen eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen verstoßen;
(c) wir den Eindruck haben, dass Sie geistig nicht mehr in der Lage sind bzw. sein werden, Ihr Vermögen und Ihre Angelegenheiten selbst zu verwalten, oder ein anderes Ereignis eintritt, das Ihre rechtliche Fähigkeit oder Möglichkeit beeinträchtigt, auf der Grundlage unserer Geschäftsbedingungen Verträge mit uns zu schließen;
(d) andere Kunden durch Ihre Nutzung des Western Union-Onlinedienstes oder der Site gestört werden.

Wir werden uns bemühen, Sie im Voraus über eine solche Beendigung oder Sperre zu informieren, bzw. wenn dies nicht möglich ist, Sie so schnell wie möglich nach erfolgter Beendigung oder Sperre in Kenntnis zu setzen.
14.4 Wir sind berechtigt, aufgrund von Informationen (ob mündlich oder schriftlich), die wir für glaubwürdig halten und die Auswirkungen auf die Gültigkeit der Transaktion haben, unsere Vereinbarung mit Ihnen zu beenden und/oder den Western Union-Onlinedienst für Sie zu sperren.
14.5 Die Beendigung unserer Vereinbarung mit Ihnen und/oder die Sperre des Western Union-Onlinedienstes hat keine Auswirkungen auf die Rechte und Pflichten, die vor, während oder nach bzw. infolge der Beendigung bzw. Sperre entstehen, diese Rechte und Pflichten unterliegen weiterhin diesen Geschäftsbedingungen.

14.6 Weder Sie noch wir haften der jeweils anderen Partei für Schäden, die dem jeweils anderen aus Maßnahmen entstehen, zu deren Tätigung Sie oder wir befugt sind oder die sich anderweitig aus diesen Geschäftsbedingungen bzw. den Beschränkungen oder Erfordernissen im Zusammenhang mit der Nutzung des Western Union Online Service ergeben, die auf der Site beschrieben werden. Dies umfasst auch die Ausübung von Rechten zur Beendigung und/oder Sperre gemäß dieser Ziffer 14.
14.7 Die Bestimmungen unserer Vereinbarung mit Ihnen gelten auch während einer Sperre des Western Union-Onlinedienstes. Die Bestimmungen der Ziffern 1.3 bis einschließlich 1.6, 2.4, 6 bis einschließlich 11, 14, 15 und 17 (sowie die oben angegebenen Definitionen, die in diesen Ziffern verwendet werden) gelten auch nach einer Beendigung unserer Vereinbarung mit Ihnen weiter.

15. RECHTE DRITTER

Soweit dies durch das vor Ort geltende Recht zulässig ist, kann keine in dieser Vereinbarung enthaltene Bestimmung mittelbar oder unmittelbar durch einen Dritten vollstreckt werden und soll auch keinen Nutzen zugunsten Dritter entfalten. Unsere Vereinbarung mit Ihnen kann ohne die Zustimmung von verbundenen Unternehmen oder Vertriebspartnern geändert oder beendet werden.

16. SALVATORISCHE KLAUSEL

Falls eine oder mehrere der Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen aus irgendeinem Grund für ungültig, gesetzeswidrig oder nicht durchsetzbar erklärt werden sollten, bleiben die übrigen Bestimmungen dennoch gültig und in Kraft.

17. ANWENDBARES RECHT

Diese Vereinbarung unterliegt österreichischem Recht unbeschadet der in Ihrem Wohnsitzland geltenden Regelungen. Sie und Western Union stimmen darin überein, dass für Sie als Verbraucher im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) bzw. im Sinne der in Ihrem Wohnsitzland geltenden Verbraucherschutzgesetze (sofern diese für Sie vorteilhafter sind) die Gerichte an Ihrem Wohnsitz bzw. an Ihrem gewöhnlichen Aufenthalts- oder Arbeitsort zuständig sind und etwaige Streitigkeiten zwischen Ihnen und Western Union anhören und entscheiden können.